Baudetails

Schnittstellen an Baustellen

Detailausbildungen à la carte und à la bonne heure

Ist ein Bauwerk frisch saniert, fasziniert meist der optische Gesamteindruck. Ein neuer Farbanstrich, glatte Böden und Wände haben eine tolle Wirkung, die viele Menschen beeindruckt. Als Experten für Bausanierung wissen wir aber: Optik ist wichtig – noch viel wichtiger ist aber eine fachgerechte Ausführung von Details. Sie ist die Grundvoraussetzung, um ein dauerhaftes und langlebiges Bauwerk herzustellen.

Für Produkte gibt es eine Vielzahl von Normen, Richtlinien, Prüfungen, bis die DIN-Zertifizierung erfolgt. Bei der Ausführung sind die behördlichen Maßstäbe ungleich geringer. Sanierungen und deren Kosten sind aber im Regelfall auf eine unsachgemäße Ausführung zurückzuführen. Es kommt daher vor allem bei der Ausarbeitung von Details auf absolute Präzision an.

Hohl- oder Dreieckskehle
Dieses Detail stellt den Übergang oder Boden- Wandanschluss zu aufgehenden Bauteilen dar. Um Schwachstellen einer Beschichtung im Eckbereich zu vermeiden, die zu Undichtigkeiten führen können, wird dieser Bereich durch eine Hohl- oder auch Dreieckskehle ausgeglichen. Hierfür wird zunächst ein spezieller Harzmörtel hergestellt, der wasserundurchlässig, standfest, mechanisch hoch belastbar und ggf. auch schnell trocknend sein muss.

Der Spezialfacharbeiter erstellt dann mit dem Mörtel vor Ort eine Hohlkehle. Die Qualität dieser in Handarbeit gefertigten Hohlkehle steht einer industriell hergestellten Hohlkehle in nichts nach. Im Gegenteil ist diese ist in der Regel sogar hochwertiger und haltbarer, weil Sie sich allen Unebenheiten der Wand- und Bodenflächen anpasst und den gesamten Anschlussbereich überbrückt.

Verdunstungsrinnen Tiefgarage – Bodenbereich im Nachgang
Konventionell werden Verdunstungsrinnen durch Abschalen oder Fräsen hergestellt. Die hierdurch entstehende Aussparung ist in der Regel 25 cm breit und 2-3 cm tief. Danach wird mit einem Harzmörtel angearbeitet und überbeschichtet.

Diese Art der Ausführung, ist unserer Erfahrung nach zwar möglich – da es aber regelmäßig im Kantenbereich zu Abplatzungen kam, haben wir uns auch zu diesem Thema viele Gedanken gemacht. Denn scharfe Kanten und runde Reifen – das passt nicht zusammen. Unsere Idee: Mittels eines Spezialprofils werden die Kanten nach der Instandsetzung neu – aber dieses Mal abgerundet – profiliert. Rundung und Reifen – diese zwei vertragen sich gut.

parkhaussan_baudetails_5
parkhaussan_baudetails_4
parkhaussan_baudetails_3
parkhaussan_baudetails_2
parkhaussan_baudetails_1
parkhaussan_baudetails_5
parkhaussan_baudetails_4
parkhaussan_baudetails_3
parkhaussan_baudetails_2
parkhaussan_baudetails_1
Scroll Up

Newsletter Anmeldung