Hier gibt es nichts zu hören!

FAKTEN

  • Kapazität:
    219 Stellplätze, Ein Geschoss
  • Baujahr:
    2001, Sanierung nach 16 Jahren
  • Besonderheiten:
    Vermeidung von Lärm, Arbeiten unter laufendem Betrieb, besonders kurzer Sanierungszeitraum
  • Zahlen:
    1.800 lfm. Markierung
    1.000 Schwerlaststützen
    6.000 m² Wand- und Deckenfläche

Hier gibt es
nichts zuhören

Stabil, sicher, schnell und staubfrei – Sanierung á la Hydro-Tech

Die eingeschossige Tiefgarage ist mit drei mächtigen Bürogebäuden überbaut. Da sich in den Immobilien zahlreiche Geschäfts-, Büroräume und Arztpraxen befinden – unter anderem das Dialysezentrum München Nord – war es dem Auftraggeber sehr wichtig, dass die Arbeiten so geräuscharm wie möglich erfolgen, um den laufenden Betrieb der vermieteten Einheiten so wenig wie möglich zu beeinträchtigen. Aus diesem Grund sollte auch die Nutzbarkeit der Tiefgarage weitestgehend erhalten werden, daher wurde die Maßnahme in drei Bauabschnitte aufgeteilt. Der jeweils zu bearbeitende Abschnitt war für den Verkehr gesperrt, die restlichen Stellplätze konnten genutzt werden. Dabei musste ein Staubschutz dieser Flächen gewährleistet werden. Ein Schwerpunkt der Sanierung in Bauabschnitt I war die Instandsetzung der Stützen. Hieraus ergaben sich sehr hohe statische Anforderungen an die Standsicherheit, die im Sanierungskonzept und in der Umsetzung berücksichtigt wurden. Die Sanierung des ersten Bauabschnittes sollte im Zeitraum von neun Monaten bewältigt werden – eine durchaus „sportliche“ Herausforderung.

BILDERGALERIE

PROJEKTBESCHREIBUNG

Newsletter Anmeldung